Zeit
Hier der QR Code meiner Homepage
Hier der QR Code meiner Homepage

Bilder bearbeitet mit

Ja, es ist Standard, das im Profibereich- die Bilder heut zu Tage noch nachbearbeitet werden.

Muss das sein ?  Nein...aber es kann sehr hilfreich sein und auch Spass machen.

 

Ich möchte hier nur zeigen, was man mit wenigen Klicks an einen Bild verändern kann und welche verblüffende Resultate dadurch entstehen können.

 

 

 

Bild 1.  Wurde in  schwarz/weiss umgewandelt und nur das Rot wieder eingesetzt.

               So entsteht dieser Effekt, das nur der Rost in der Halle und  das Rot 

               der Blinker sowie der Rote Schriftzug in der Radkappe farbig erscheinen.

 

 

Bild 2. Hier wurden nur die Brauntöne im Schwarz/weiss Bild wieder aktiviert.

 

 

Ein Foto - 5 verschiedene Ergebnisse !

  Bild 3. Zeigt den Volvo Buckel 544 Favorit in der Originalfarbe, alles andere wurde in Schwarz/weiss umgewandelt.

 

 

Bild 4. Hier kam nun noch -das grüne Stahlrohr-Geländer als Farbtupfer gegenüber Bild 3. dazu.

 

 

Bild 5. Bild mit geringer Tiefenschärfe, so erscheint das eigentliche Objekt  

( Volvo) scharf, alles ander ist leicht unscharf.

Diese Effekt erlangt man natürlich auch an der Kamera, zb durch einer größere

Brennweite ohne Änderung des Standortes.

 

 

 

 

Hier noch einmal explizit ein Beispiel für geringe Tiefenschärfe und deren Wirkung. Es muss nicht immer nur das Original sein,  auch mit Modellautos kann

man mal experimentieren.

Die geringe Tiefenschärfe wurde hier mit einer SLR Kamera hergestellt !
Die geringe Tiefenschärfe wurde hier mit einer SLR Kamera hergestellt !

Blende:  F/ 4.9     Belichtung: 1/50 Sek       Iso:   100

 

 

Bild 6. Um mehr tiefe im Bild zu erzeugen, muß man mehr Licht und mehr Farbe

in einem gewissen Bereich erzeugen.

So erscheint dem Betrachter Teile des Bildes dunkler und tiefer.

 

 

Bild 7. Habe ich im Comic Style  bearbeitet und finde dies recht gut gelungen.

Alle Bilder: Pierre Poeschke  © Pierre Poeschke
Alle Bilder: Pierre Poeschke © Pierre Poeschke

Mit einem Bildbearbeitung Programme lassen sich also schon viele Gestaltungsmöglichkeiten realisieren.

Das Basisbild muß aber immer von guter Qualität sein, Aus einen Unscharfen Bild läßt sich kein scharfes Bild erstellen.

 

So nun aber ran an die Kamera und  Fotografiert eure Oldtimer mit ein wenig Fantasie , Zeit, und Lust.

Und denkt daran, von 200 Fotos- sind wenn man viel Erfahrung hat, höchstens 20 Fotos wirklich von so guter Qualität, dass sie den  Ansprüchen von "Semi Profis"

entsprechen.

 

 

Tip!

 

Für alle Armateur Fotografen möchte ich eine Fotozeitschrift empfehlen.

 

FOTO HITS


Das Magazin für Fotografie und Bildbearbeitung

für nur 2,50-€

mit

Neuheiten & Aktuelles

Wissen & Workshops

Test & Technik

Aktionen & Wettbewerbe

 

hier geht es zum Internetauftritt von FOTO HITS